You are here: Home > Tierverzeichnis > Pavian

Pavian

Der Pavian zählt zur Gattung der Primaten, im Volksmund „Affen“ genannt. Sie sind mit den Meerkatzen verwandt und seine Namensgebung wurde zum ersten Mal im 15. Jahrhundert schriftlich festgehalten.

Pavian Aussehen

Pavian Aussehen

flickr @ ff137

Männchen und Weibchen kann man bei den Pavianen sehr gut unterscheiden. Die männlichen Paviane verfügen über wesentlich größere Eckzähne und wiegen mehr als die Weibchen. Unter den Pavianen gibt es, bedingt durch unterschiedliche Lebensräume, verschiedene Arten. Manche Männchen haben eine sehr starke Mähne. Die Größe des Pavians kann bis zu 1,10 Meter betragen, dazu kommen noch durchschnittlich 60 cm Schwanzlänge. Ein Bärenpavian kann bis zu 30 kg wiegen.

Markenzeichen für den Pavian ist sein roter Hintern, welcher bei den Weibchen gerade zur Paarungszeit besonders stark leuchtet. Gut erkennbar ist der Pavian auch an seiner hundeähnlichen Schnauze und den starken Kieferknochen. Die Fellfarbe ist nicht immer nur grau. Oft finden sich farbliche Akzente im Gesicht und der Körpergestaltung.

Der Charakter eines Pavians

Wer Paviane beobachten möchte, kann dies am Tage tun. Ihre Lebensräume sind Halbwüsten, Steppen und Savannen. Manche Arten leben in den Bergen. Entgegen dem üblichen Verhalten eines Affen, leben Paviane überwiegend auf dem Boden. Bei Gefahr ziehen sie sich aber auf die Bäume zurück und erweisen sich als starke Kletterer.

Der Pavian lebt in großen Gruppen und es herrscht eine strenge Hierarchie. Sie kommunizieren dabei mit ihrem Gesicht, Geräuschen und ihrer Körperhaltung. Aggressives Verhalten erkennt man an dem Zeigen der Eckzähne und konsequentes Anstarren des Gegenübers. Die Stimme wird für Warnversuche und zur Abschreckung genutzt. Wie bei fast allen Affenarten üblich, wird unter einander intensive Fellpflege betrieben, um das soziale Gefüge zu festigen.

Pavian Futter

flickr @ Der Stefan

Ernährung des Pavians

Der Pavian zählt zu den Allesfressern, wobei vegetarische Lebensmittel im Mittelpunkt stehen. Gräser, Früchte, Wurzeln und Insekten stehen auf der täglichen Speisekarte. Wenn sie aber Hunger auf Fleisch verspüren, kann auch ein Hase oder etwas Größeres als Abendessen enden.

Quelle: Wikipedia

Helfen Sie der Welt der Tiere mit einer Spende an Greenpeace:



Greenpeace

Tags: , , , , ,